Timur Dizdar 

gibt in seiner Videoinstallation „Sonderfahrt“ eine ungewöhnliche Fahrt auf einem Fahrrad – vorwärts und rückwärts endlos wieder. Scheinbar willkürlich schaukelt das Bild durch die Pasinger Bahnunterführung, der Wind bläst.


 In der hydraulischen Wandmalerei „stop and go" kriecht schwarzes Wasser in  

 unregelmäßigen Sequenzen durch die Straßen und wird als bewegliches Element 

 des Wandbildes ein Teil der Farbe, die an manchen Stellen auch den vorgemalten

 Bildraum verlässt, um sich mit dem Galerieraum zu verbinden.

 

 www.timur-dizdar.com